Menü
Verzeichnis der Gradierwerke & Salinen in Deutschland
  • Bad Kissingen Saline / Gradierwerk

Gradierwerk Sachsen-Anhalt, Saline Sachsen-Anhalt

Wenn Sie ein Gradierwerk in Sachsen-Anhalt suchen bzw. eine Saline in Sachsen-Anhalt, dann haben Sie die Wahl zwischen Bad Dürrenberg, Bad Kösen und Schönebeck. Weitere Gradierwerke und Salinen die zumindest teilweise gar nicht weit entfernt, sind finden Sie auch in den benachbarten Bundesländern wie Brandenburg, Hessen und Niedersachsen.


Gradierwerk Bad Dürrenberg

  • Adresse (Lage): Im Kurpark von 06231 Bad Dürrenberg
  • Web: www.badduerrenberg.de
  • Beschreibung: Von den ehemals fünf 12 m hohen Gradierwerken sind auf einer Länge von mehr als 636 m noch drei in Betrieb. Damit ist dies die längste Anlage in ganz Deutschland. 800 m Wandelstege und zahlreiche Sitzgelegenheiten stehen zur Verfügung.
  • Kontakt für Besucher: Tel. 03462/9987024 (Tourismusamt)
  • Öffnungszeiten: -
  • Geschlossen von/bis: derzeit geschlossen, wegen Baumaßnahmen für die Landesgartenschau 2024
  • Eintritt: -

Gradierwerk Bad Kösen

  • Adresse (Lage): Parkstraße, im Kurpark von 06628 Bad Kösen
  • Web: www.saale-unstrut-tourismus.de 
  • Beschreibung: Das Bad Kösener Gradierwerk ist ca. 320 Meter lang, 18-20 Meter hoch und ist auf dem Rechenberg, einem Muschelkalkfelsen in nordsüdlicher Lage angeordnet.
  • Kontakt für Besucher: Telefon: 034463 / 3440
  • Öffnungszeiten: Während der Kursaison: Mittwoch - Freitag 15:00 - 17:00 Uhr; Samstag/Sonntag/Feiertage 13:00 - 17:00 Uhr
  • Geschlossen von/bis: Das Gradierwerk ist ist außerhalb der Kursaison geschlossen.
  • Eintritt: 2,50€ einschließlich Umhang; Kinder bis 10 Jahre und Kurkarteninhaber 1,50€


.

Gradierwerk Schönebeck/Bad Salzelmen

  • Adresse (Lage): Eggersdorfer Straße, Höhe Bahnhof Bad Salzelmen, 39218 Schönebeck (Elbe)
  • Web:  www.schoenebeck.de & www.solepark.de
  • Beschreibung: Das Gradierwerk liegt inmitten des wunderschönen Kurparks mit gepflegten Gartenanlagen, altem Baumbestand und historischer Bäderarchitektur. Im Kurpark befindet sich auch das Gesundheits- und Erholungsbad „Solequell“ und ein Sole-Trinkbrunnen. Es wurde 1756-65 vom preußischen Staat nach Plänen von Waitz von Eschen erbaut. Seit 1991 erfolgten kontinuierlich erhaltende Arbeiten an der noch bestehenden 300 Meter langen Gradierwand. 1999 wurde das Gradierwerk auf eine Länge von 350 Meter erweitert. Im Anbau befindet sich ein Inhalatorium in dem man das Naturprodukt Sole an Einzelinhalationsgeräten und in Gruppenräumen ganz intensiv nutzen kann (auf Rezept oder auch als Selbstzahler). 
  • Kontakt für Besucher: Stadtinformation „Am Soleturm“, Badepark 1, 39218 Schönebeck/Elbe, Telefon: 03928/7055-55
  • Öffnungszeiten: Das Gradierwerk steht frei zugänglich im Kurpark und kann jederzeit kostenfrei besichtigt und zu Inhalationszwecken genutzt werden. Das museale Projekt „Kunsthof Bad Salzelmen“ hat folgende Öffnungszeiten: 01.04.-30.09. Dienstag bis Sonntag, Feiertag: 13.30-18.00 Uhr; 01.10.-31.03. bis 17 Uhr. Außerhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung
  • Geschlossen von/bis: Nein, nur vom 24.-26.12. und am 31.12.der Kunsthof
  • Eintritt: Das Gradierwerk steht frei zugänglich im Kurpark und kann jederzeit kostenfrei besichtigt und zu Inhalationszwecken genutzt werden.  Der Aufstieg auf das Gradierwerk ist nur im Rahmen einer Führung möglich.  Innerhalb der Öffnungszeiten des Kunsthofes werden regelmäßig Kunsthof- und Gradierwerksführungen angeboten. Alle Angebote sind für angemeldete Gruppen auch außerhalb der Öffnungszeiten buchbar. Kosten Gradierwerksführung mit Aufstieg (witterungsabhängig): 5 € p.P. (Stand 11/2022)



.